Charity-Lauf des Rotary-Clubs Ebingen:


25.000 Euro für den Jardin del Eden


Seit einigen Jahren organisiert der Rotary-Club Ebingen im Rahmne des Volksbank-City-Laufs in Albstadt-Ebingen einen Charity-Lauf, dessen Ergebnis einem sozialen Projekt zugute kommt.
Rund 400 Kinder und Jugendliche, zwischen 4 und 18 Jahre alt, die meisten Schülerinnen und Schüler Albstädter Schulen nahmen in diesem Jahr daran teil.
sie absolvierten ca. 7000 Runden auf dem innerstädtischen Parcours, jede ca. 450m lang. Sponsoren aus ihrem Familien- und Freundeskreis hatten versprochen pro gelaufener Runde einen bestimmten Betrag in die Spendenkasse zu bezahlen.

Es war die helle Freude zu sehen, mit welcher Begeisterung die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer begleitet von den Anfeuerungsrufen von ihren Fans – Eltern, Großeltern, Freundinnen und Freunden, Lehrerinnen und Lehrern – Runde um Runde liefen und oft nur zu stoppen waren, weil die dafür vorgesehene Stunde um war.
Über 17.000 Euro wurden so erlaufen. Mitglieder des Rotary-Clubs Ebingen haben die Spende dann auf 25.000 Euro aufgestockt.

Gemeinsam mit Ehrung der Läufer mit den meisten runden und der erfolgreichsten Schulen wurden dem Vertreter der Michael-Günther-Stiftung, Rainer Günther in einer kleinen Feierstunde in der Volksbank Ebingen der große Symbol-Scheck über 25.000 Euro überreicht.
Das Geld soll im Sinne der Michael-Günther-Stiftung und der von ihr unterstützten Projekten des Jardin del Eden in Ecuador ausschließlich in Bildung investiert
werden; dh. damit werden in diesem und im kommenden Jahr die vor allem zu Schuljahresbeginn anfallenden großen Kosten für Bücher, Schreib- und Unterrichtsmaterial usw, aber auch für die in Ecuador verpflichtende einheitliche Schul- und Sportkleidung finanziert.
Allen Beteiligten, dem Rotary-Club, der Volksbank Ebingen, den vielen Sponsoren, den betreuenden Lehrkräften, vor allem den tollen Kindern und Jugendlichen sei recht herzlich gedankt.