Projekte

Derzeit unterstützt die Michael-Günther-Stiftung ausschließlich Projekte ihres Partners der „Fundación Jardin del Eden“ in Ecuador mit derzeit ca. 170 Kindern:

    • „Jardin del Eden“Das Kinderheim im Dorf Panzaleo im Hochland von Ecuador, direkt an der Panamericana, ca. 100k südlich der Hauptstadt Quito.
      Sitz der Hauptverwaltung der Fundación. Gegründet im Jahre 1989. Unterstützung von unserer Seite seit 1992. Derzeit etwa 70 Kinder.
    • „Chaka Wasi“Das Projekt „Chaka Wasi“ (Brückenhaus) in Pujili. Ein Schülerwohnheim für ca. 20 Jugendliche aus bedürftigen Familien, die in entlegenen sehr armen Dörfern hoch oben in den Anden (auf ca. 4000m Höhe) wohnen und nur durch das Wohnheim Gelegenheit haben, nach der Grundschule eine weiterführende Schule zu besuchen.
      Das Wohnheim befindet sich in Pujili, einem Städtchen in ca. 3000m Höhe, 80km von Quito entfernt. Die Schülerinnen und Schüler wohnen hier in einem alten von der Stiftung finanzierten Gehöft, werden dort versorgt und pädagogisch betreut. Gemeinsam wir eine kleine Landwirtschaft betrieben. Untersützung durch uns seit 2008.
    • „Casa Quemada“Angeschlossen an dieses Projekt ist die Betreuung von Kindern und Jugendlichen an der Schule von „Casa Quemada“ einem der hoch gelegenen Andendörfer.

ehemalige Projekte

  • In Sucua, einem Städtchen im Amazonasbecken, wird – ebenfalls seit 2008 – ein zweites, etwa gleich großes Schüler-Wohnprojekt (Chaka = Brücke), von uns unterstützt. Hier werden Jugendliche aus entfernten Döfern im umliegenden, von Shuar-Indianern bewohnten Urwaldgebiet untergebracht und betreut

    „Niños Libres“ (2008-2014)

    Das Projekt „Niños Libres“. ist angeschlossen an das Kinderheim. Hier werden 70 weitere Kinder betreut, die vorher in Gefängnissen oder in unhaltbaren Verhältnissen gelebt haben.
    Materielle Unterstützung der Familien; pädagogische und psychologische Hilfe. Weitgehend vom ecuadorianischen Staat finanziert. Zusätzliche Hilfen durch uns seit 2008.